Juristische FakultätPhilosophische FakultätHumanwissenschaftliche FakultätWirtschafts- und Sozialwissenschaftliche FakultätMathematisch-Naturwissenschaftliche FakultätUniversität Potsdam
Universität Potsdam
Institut für Physik und Astronomie
Innenhof des Physikgebäudes bei Nacht
Bild: David Gruner

Professuren / Arbeitsgruppe

Experimentelle Astroteilchenphysik

Bild: Christian Stegmann
Die Astroteilchenphysik ist ein Themenbereich, der Astro- und Teilchenphysik verbindet. Der Themenkomplex umfasst die Untersuchung astrophysikalische Objekte, die im “Lichte” von Elementarteilchen beobachtet werden, die Erforschung der kosmischen Strahlung, die Natur dunkler Materie, ebenso wie Kosmologie und das frühe Universum. Die experimentelle Astroteilchenphysik an der Universität Potsdam hat ihren Schwerpunkt in der Gammaastronomie. Mit dem H.E.S.S.-Experiment in Namibia steht uns das weltweit größte Cherenkov-Teleskop zur Verfügung. H.E.S.S. misst Gammastrahlung in einem Energiebereich von etwa 30 GeV bis zu 100 TeV. Solch hochenergetische Gammastrahlung wird in den Wechselwirkungen geladener kosmischer Strahlung produziert und ermöglicht so das indirekte Studium ihrer Quellen. Mit H.E.S.S. haben wir in den vergangenen Jahren eine Vielzahl solcher Quellen entdeckt und erweitern damit kontinuierlich unser Verständnis dieser Himmelsobjekte. Die Potsdamer Gruppe arbeitet in enger Kooperation mit dem DESY Zeuthen am zentralen Datennahmesystem, der Entwicklung und Verbesserung der Analysetechniken und der Analyse und Interpretation von galaktischer Gammastrahlung.
Gruppenmitglieder:csvpdf 
2.28.2.131+49 331 977 5083
2.28.2.134+49 331 977 5948
2.28.2.134+49 331 977 5948
2.28.2.131+49 331 977 5083
2.28.2.115 -
2.28.2.109+49 331 977 1601
page cached: 2017-11-20 20:52:34 utc